Bauerschaften

Vreden besteht aus einem Stadtkern, fünf Kirchdörfern und elf Bauerschaften: Ammeloe, Crosewick, Ellewick, Doemern, Gaxel, Großemast, Kleinemast, Köckelwick, Lünten, Wennewick/Oldenkott und Zwillbrock.
Bauerschaften

Doemern

In Doemern, unweit vom Ölbach und kurz vor Ottensteiner Gebiet, findet man heute einen Stein, der auf der der Straße zugewandten Seite die kaum noch zu entziffernden und ineinander verschlungenen Intitialen F(ranz) und A(rnold) und die Jahreszahl A(nn)O 1712 trägt und auf der Rückseite die Inschrift 'Hochfurst Geheeg' aufweist.

 

Bauerschaften

Gaxel

Das Gebiet der Bauerschaft Gaxel ist uraltes Siedlungsland. Mit Hilfe der Pollenanalyse hat die Wissenschaft festgestellt, daß bereits um 3900 v. Chr. vereinzelte Siedlungen bestanden und es seit etwa 3300 v. Chr. eine fast dauerhafte Besiedlung gab.
Bauerschaften

Großemast

Die Bauerschaft Große-Mast kann als unmittelbare Schwester Kleinemasts bezeichnet werden. Sie ist altes Siedlungsland in räumlicher Nähe zur Stadt. Aber auch hier wurde die Entwicklung zum Dorf durch diese Stadtnähe verhindert.

Bauerschaften

Köckelwick

Beherrschte 1842 noch weitgehend die Heide das Gebiet, so hat die Aufforstung 1895 im südlichen Teil Fortschritte gemacht, doch nehmen Heide und Sumpf immer noch einen großen Teil ein.
Bauerschaften

Kleinemast

Das Gebiet dieser Vredener Bauerschaft ist altes Siedlungsland. Die räumliche Nähe der Stadt und ihrer Kirchen erspart den Bewohnern zwar lange Wege, verhindert aber andererseits die Entwicklung zum Dorf, wie sie für entlegenere Bauerschaften typisch ist....