Projektaufruf: Projekte zur Belebung der Innenstadt werden gefördert

Wer in der Vredener Innenstadt ein Projekt zur Belebung und Weiterentwicklung der Innenstadt durchführen möchte, kann seit dem letzten Jahr eine Förderung in Form eines finanziellen Zuschusses beantragen. So hat zum Beispiel die Ideenfabrik zur Bewerbung unterschiedlicher Veranstaltungen und Aktionen vier Plakatständer mit Hilfe des Verfügungsfonds finanziert (siehe Fotos). Mit dem Verfügungsfonds können kleinere Investitionen in der Innenstadt von Vreden unkompliziert unterstützt werden. Wichtig ist, dass die Projekte und Maßnahmen „greifbar“ sind und langfristigen Nutzen haben. Neue Ideen wie z.B. eine Sitzfläche in der Wüllener Straße –ähnlich der am Markt- sind derzeit in der Planung. Antragsberechtigt sind Privatpersonen und Gewerbetreibende ebenso wie Initiativen, Vereine und Institutionen. Der Antrag wird beim Citymanagement eingereicht, welches auch gerne bei Fragen rund um die Förderung unterstützt. Über die Vergabe entscheidet die Lenkungsgruppe, in der Gewerbetreibende, Vereinsvertreter, das Citymanagement und Vertreter der Stadt Vreden aktiv sind. Aus dem Verfügungsfonds werden Projekte zu 50 % gefördert.

Fotos: Lieferung und erste Verwendung der neuen Plakatständer der Ideenfabrik
(Christiane Lechtenberg, Ideenfabrik; Aylin Meßing-Branse, citymanagement VREDEN)

Unter www.citymanagement-vreden.de finden Interessierte Antragsformulare und die entsprechende Richtlinie. Am 31. Mai 2017 um 19 Uhr findet die nächste Sitzung der Lenkungsgruppe statt, auf der neue Ideen vorgestellt und diskutiert werden – die Treffen sind öffentlich und Besucher immer herzlich willkommen.

Für Rückfragen und Antragstellung steht das Citymanagement persönlich oder per Mail unter messing-branse@... sowie unter der Telefonnummer 02564 989 00 10 gerne zur Verfügung.