Thermografie-Gutachten bis zum 15. Januar 2018 und wieder Beratung zur Altbausanierung

Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass Anmeldungen zur Thermografie-Aktion bis zum 15. Januar 2018 möglich sind.

Thermografie-Aufnahmen decken die energetischen Schwachstellen einer Gebäudehülle auf. Mit Hilfe einer speziellen "Infrarot-Kamera" werden Wärmebilder erstellt, die aufzeigen, an welchen Stellen des Gebäudes die meiste Wärme verloren geht. Vredener Bürgerinnen und Bürger können ein Thermografie-Gutachten über ihr Haus im Standardpaket zu einem Sonderpreis von 150 Euro anfertigen lassen und erhalten dann neben den 4 – 6 Thermogrammen eine Kurzauswertung der Aufnahmen. Neben diesem Standardpaket sind weitere umfassende Thermografie-Gutachten im Angebot enthalten, unter anderem auch inclusive der Ausstellung eines verbrauchsorientierten Energieausweises. Der Thermograf bietet den Hausbesitzern wie auch im Vorjahr kostenlos an, bei Durchführung der Thermografie dabei zu sein.
Die Thermografie kann einerseits dazu dienen, einen Überblick zu geben, ob Wärmedämmmaßnahmen ordnungsgemäß durchgeführt wurden, und eignet sich auch als Einstieg in eine Beratung zur energetischen Altbausanierung.
Diese Altbausanierungsberatung bietet die Stadt Vreden auch weiterhin an. Wer sein Wohnhaus in den Bereichen Energieverbrauch oder auch sommerlichen Wärmeschutz verbessern möchte, der kann sich hierzu kompetent von einem der beiden Energieberater unterstützen lassen. Nach Anmeldung vereinbart der ausgewählte Energie-Fachmann einen Termin und kommt anschließend zum Gebäudeeigentümer nach Hause. Inhalt der Beratung sind die Identifizierung wärmetechnischer Schwachstellen, die Beratung zur Sanierung der anerkannten Schwachstellen sowie praktische Hinweise zu Details und Problempunkten. Sämtliche Beratungsergebnisse werden schriftlich in einem Bericht zusammengefasst und dem Eigentümer zur Verfügung gestellt.
Die Altbausanierungsberatung wird von der Stadt Vreden gefördert. Der Bericht kostet dem Antragsteller 100 Euro. Diese bekommt er erstattet, wenn er aufgrund des Berichtes entsprechende Sanierungsmaßnahmen durchgeführt hat. Einzelheiten sind in den Richtlinien der Stadt Vreden über die Förderung von Altbausanierungsberatungen aufgeführt.
Weitere Auskünfte zur Thermografie und Altbausanierungsberatung sowie Einsicht in Mustergutachten geben die Mitarbeiterinnen der Fachabteilung Umwelt und Recht der Stadt Vreden, vormittags oder nach Terminvereinbarung im Gebäude Gartenstraße 4 (Nebenstelle Rathaus), Tel. 02564/303128 oder 303130. Zudem sind Anmeldeformulare und Förderrichtlinien beim Bürgerbüro erhältlich und im Internet unter www.vreden.de (Vreden von A-Z – Formulare) abrufbar.