Sekundarschule soll 5-zügig werden

Sekundarschule und Gerüchte zur Gesamtschule Thema im Rat
Einstimmig hatte der Rat beschlossen, dass die Erhöhung der Zügigkeit bei der Bezirksregierung in Münster beantragt werden soll. 2013 wurde die Gründung der Sekundarschule Vreden mit 4 Zügen genehmigt. Aber bereits im Gründungsjahr wurden aufgrund der Anmeldezahlen 6 Züge gebildet. Seither ist nur ein Jahrgang vierzügig gewesen. So wird der 5. Jahrgang im Schuljahr 2017/18 wieder 6 Züge umfassen.

Im Rahmen der Diskussion um die Zügigkeit der Sekundarschule wurden im Rat auch die Gerüchte um das Thema „Gesamtschule“ angesprochen. Verwaltungsseitig wurde klargestellt, dass auf Initiative der Bezirksregierung Münster lediglich ein Gespräch stattgefunden habe, bei dem die Bezirksregierung die Frage gestellt habe, ob die Stadt sich als Schulträger die Umwandlung der Sekundarschule in eine Gesamtschule vorstellen könne, ohne dass hierzu schon irgendwelche Entscheidungen getroffen worden seien. Bürgermeister Dr. Christoph Holtwisch und Erster Beigeordneter Bernd Kemper betonten sehr deutlich, dass verwaltungsseitig keine Veränderung der Schullandschaft vorstellbar sei, die die Zukunft des Vredener Gymnasiums gefährden könnte. Im September sei die Stadt zu einem weiteren Gespräch mit der Bezirksregierung eingeladen, worüber die Politik dann kurzfristig unterrichtet werde.