Schiedsamt neu zu besetzen

Schiedsmann Theodor Hildring scheidet aus dem Ehrenamt aus.„Sich vertragen ist besser als klagen!“ – unter diesem Motto führen die Schiedsmänner und Schiedsfrauen Schlichtungsverfahren in Straf- und Zivilsachen durch. Ihr Einsatz ist ehrenamtlich. Für Vreden war bislang Theodor Hildring als Schiedsmann tätig, sein Stellvertreter ist Josef Fahrland. Der Gang zum Schiedsamt ist oft der schnellste Weg, um eine Auseinandersetzung unbürokratisch und kostensparend beizulegen. In einer ruhigen und entspannten Atmosphäre schaffen die Schiedspersonen oft die Voraussetzung dafür, dass die streitenden Parteien sich einigen.Das Schiedsamt in der Stadt Vreden ist nun zum 1. Juni neu zu besetzen. Die Wahl der Schiedsfrau oder des Schiedsmannes obliegt dem Rat. Die Schiedsperson muss nach ihrer Persönlichkeit und ihren Fähigkeiten für das Amt geeignet sein. Da es sich um eine Ersatzwahl handelt, beginnt die Wahlzeit am 01.06.2017 und endet am 31.12.2019. Ihr Amt versieht die Schiedsperson, die zwischen 30 und 70 Jahre sein soll, ehrenamtlich.Personen, die sich für dieses Amt interessieren, können sich bei der Stadtverwaltung, Fachabteilung Verwaltungsorganisation, Burgstraße 14, 48691 Vreden, bewerben. In der Bewerbung sind neben Name auch Anschrift, Alter und Beruf anzugeben. Auskünfte erteilt Frau Resing unter der Telefonnummer 02564/303-224.