Vreden radelt vom 1. bis 21. Mai - Jetzt anmelden und mitmachen

Jetzt anmelden und mitmachen
Achtzig Prozent der Haushalte in Deutschland besitzen ein Fahrrad, trotzdem liegt der Anteil aller Wege, die in Deutschland geradelt werden, durchschnittlich bei nur 10 % (Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, 2014).
Vreden radelt definitiv mehr, oder? Die Stadt Vreden muss den Wettbewerb nicht scheuen!
An alle Nicht-Alltagsradlerinnen bzw. Alltagsradler oder Vielfahrerinnen und Vielfahrer richtet sich der Aufruf: „Macht mit bei der Kampagne STADTRADELN, radelt für Vreden, genießt unsere schöne Stadt aus der Lenker‑Perspektive und nutzt die Vorteile des Radfahrens im Alltag.“
Nebenbei ergibt sich ein positiver Effekt für die Umwelt. Radlerinnen und Radler vermeiden Kohlendioxid-Emissionen:

Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland entstehen im Verkehr (Umweltbundesamt 2016).
Im Jahr 2010 verursachten Pkws und Krafträder 79 % der Kohlendioxid-Emissionen im Personenverkehr (Statistisches Bundesamt 2013).
Etwa 7,5 Millionen Tonnen CO2 ließen sich vermeiden, wenn zirka 30 Prozent der Kurzstrecken bis sechs Kilometer in den Innenstädten mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren werden (Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung 2002).

Alle wichtigen Informationen unter www.stadtradeln.de/vreden.
 
Ansprechpartner bei der Stadt Vreden ist Stefan Gehrmann (Tel.: 02564/303-204, stefan.gehrmann@vreden.de)