Vreden tanzt wieder um den Maibaum

Zu einer der beliebtesten Traditionen neben der Vredener Kirmes wird sicherlich das Maibaumaufstellen werden. Fast 300 Besucher versammelten sich schon im letzten Jahr auf dem Domhof, um das Schauspiel rund um das Aufstellen des Maibaumes zu verfolgen. Der Vorstand der Senioren-Union der CDU und der Verein Hand und Herz e.V. werden nun zum 3. Male am Sonntagnachmittag vor dem 1. Mai auf dem Domhof den geschmückten und  mit dekorativen Schildern verzierten Baum wieder aufstellen. Auch in diesem Jahr werden die Vredener Feuerwehrmänner mittels der Drehleiter die 16 Schilder an den von der Schmiedegruppe des Heimatvereins hergestellten und angebrachten Haltestangen aufhängen. In diesem Jahr wird der Maibaum  noch um weitere Schilder von Vereinen und Handwerksbetrieben geschmückt werden. Der Maibaum und der große Stahlkranz werden einige Tage vor dem Aufstellen von Mitarbeitern des Vereins Hand und Herz e.V. mit Tannengrün und bunten Bändern auf dem Schulplatz der ehemaligen Grundschule Großemast geschmückt. Auch wird die 15 m hohe Fichte aus dem Fürstenbusch in Gaxel  mit einer Folie in den Stadtfarben wieder blau und gelb umwickelt.

Der Maibaum wird am 30. April um 14.30 Uhr vom Wüllener Tor (Busbahnhof) unter Musikbegleitung des Vredener Spielmanns- und Fanfarenzug e.V. mit einem LKW auf einem riesengroßen Holzauflieger der Firma ten Bulte Holz zum Domhof gefahren. Dort wird der Baum vom Kranwagen in die vorgesehene Hülse gesetzt. Dann beginnt die Arbeit der Feuerwehrmänner mit dem Anschrauben der Schilder.

Kindergartenkinder werden die auf dem Domhof stehenden Straßenlaternen und aufgestellten Birkenzweige mit bunten Bändern schmücken. Die Trommlergruppe des Spielmannszuges wird das Schmückens in diesem Jahr zum ersten Male  begleiten.

Rund um das Aufstellen findet dann das Maibaumfest statt, zu dem alle Vredener, insbesondere Eltern mit ihren Kindern und Großeltern mit ihren Enkelkindern  ab 14.30 Uhr eingeladen sind. Bürgermeister Dr. Christoph Holtwisch und Stadtmarketingleiterin Karin Otto eröffnen nach Anbringung des letzten Schildes um ca. 16 Uhr mit einem Bierfassanstich das große Fest. Für das leibliche Wohl sowohl für Erwachsene als auch für Kinder werden die Verantwortlichen von Hand und Herz e.V., der Senioren-Union der CDU und des Craft-Werk-Vreden (Rolf Elsing) sorgen. Kuchen und Kaffee werden  Ehrenamtliche der „Aktion Lebenshilfe Vreden“ anbieten. Der Erlös fließt in die Arbeit der Lebenshilfe Vreden.

Die Seniorenband des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr wird während der Feier passende Blasmusik  mit verschiedenen Mai- und Frühlingslieder spielen, die auch von den Besuchern mitgesungen und mit getanzt werden können. Die Volkstanzgruppe der Kath. Frauengemeinschaft St. Marien wird ihre lang einstudierten Maitänze zum Besten geben.

Ab 20 Uhr geht die Veranstaltung dann über in das Vredener Kneipenevent "Fly in the Mai".