Azubis gesucht?

Gemeinsam das Thema Ausbildung angehen, das möchten die Mitglieder der Arbeitsgruppe "Ausbildungsoffensive Vreden" und laden alle ein, die Ausbildungsplätze anbieten oder anbieten möchten.
Freibleibende Ausbildungsstellen, Auszubildende, die die Ausbildung abbrechen, weil ihre Vorstellungen nicht der Realität entsprechen oder sie den Anforderungen nicht gewachsen sind, … - das Thema der Ausbildungsplatzsuche und -vergabe bietet nicht nur für junge Menschen, sondern auch für Arbeitgeber viele interessante Facetten und Möglichkeiten.
Im letzten Jahr wurde bei der Wirtschaftsschau Aufwind das Thema "Ausbildung" als Schwerpunkt erfolgreich mit verschiedenen Aktionen und Maßnahmen umgesetzt. Eine offensive, ganz bewusste und vor allen Dingen gemeinsame Weiterführung des Themas möchte die AG Ausbildung nun anstoßen. Firmen für das Thema Ausbildung sensibilisieren, Hilfestellungen geben, Netzwerke schaffen, Kontakte knüpfen - dies sind einige der Ziele, die die AG Ausbildung verfolgt.
Marlies Röring, Nils Waning, Josef Tenhumberg, Franz-Wilhelm Frankemölle, Karin Otto und Erster Beigeordneter Bernd Kemper laden daher zu einer Veranstaltung ein, bei der verschiedene Themen vorgestellt und besprochen werden sollen.
Das "Vredener Modell", eine eigene Berufsorientierungsmesse in Vreden und Überlegungen zur Neuorganisation des sogenannten Schülertages stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung. Dabei geht es nicht um die Präsentation von fertigen Konzepten, sondern um die Vorstellung von bisherigen Planungen und Ideen, die miteinander weiter entwickelt werden sollen. Daher hoffen die Veranstalter auf eine rege Teilnahme aller in Frage kommenden Unternehmen.
Nicht nur die größeren Unternehmen und Betriebe oder die, die an den Vredener Wirtschaftsschauen teilgenommen haben, sind eingeladen, sondern alle Unternehmen, die Ausbildungsplätze anbieten oder anbieten möchten. Sei es der gastronomische Betrieb, der Einzelhandelsbetrieb oder sonstiger Dienstleistungsbetrieb. Rund 300 Einladungen hat der Arbeitskreis per E-Mail versandt. Sollte jemand keine Einladung erhalten haben, ist er/sie trotzdem recht herzlich eingeladen.
Am Mittwoch, 21. Februar, lädt die "AG Ausbildung" alle Vredener Ausbildungsbetriebe zu 16.00 Uhr ins N-Joy, Up de Hacke 21, Vreden, ein.
 
Vredener Modell
Mit dem "Vredener Modell" wird die Informationsplattform beschrieben, die zur Wirtschaftsschau 2017 eingerichtet wurde. Zunächst stellten sich dort die Betriebe vor, die sich an der Aufwind 2017 und der Ausbildungsoffensive zur Aufwind beteiligten. Mittlerweile kann sich jedes Unternehmen (Handwerk, Industrie, Dienstleister, Freiberufler) vorstellen und unter anderem Ausbildungs- und Praktikumsangebote für interessierte Jugendliche veröffentlichen. Ziel des Netzwerkes ist es, die Schülerinnen und Schüler schon früh während ihrer Schulzeit und deutlich vor der Berufswahlphase "abzuholen und mitzunehmen".
Die Zusammenarbeit von Schulen und Unternehmen mit Angeboten für den Schulunterricht, eine AzubiBörse, in der sowohl aktuelle Praktikums- als auch Ausbildungsangebote veröffentlicht werden, vervollständigen die Internetseite vredener-modell.vreden.de.