Das Gewerbegebiet Nord soll erweitert werden

Der Startschuss für das Bauleitplanverfahren ist gefallen, mit der frühzeitigen Beteiligung werden Öffentlichkeit und Behörden beizeiten über die Planungen informiert.
Am Konrad-Zuse-Ring sind mittlerweile alle städtischen Gewerbegrundstücke verkauft bzw. steht der Verkauf kurz bevor und das letzte Grundstück ist bereits reserviert.
Daher soll nun mit den planungsrechtlichen Vorbereitungen für den zweiten Teil des Gewerbegebiets begonnen werden. Zur Sicherung des Immissionsschutzes soll ein sogenanntes eingeschränktes Gewerbegebiet ausgewiesen werden. Die Erschließung ist durch eine Verlängerung des Konrad-Zuse-Rings geplant. Vorgesehen ist eine kleinteilige Grundstücksaufteilung. Aufgrund der Erfahrungen mit dem Verkauf der Grundstücke am Konrad-Zuse-Ring geht die Verwaltung von Grundstücksgrößen zwischen ca. 1.500 und 2.500 qm aus.
Der Bau-, Planungs- und Umweltausschuss hat in seiner Sitzung am 12. Juni einstimmig beschlossen, die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden durchzuführen.
Die öffentliche Auslegung des Entwurfs wird im Amtsblatt der Stadt Vreden angekündigt.