Kirchdörfer

Ammeloe

Ammeloe liegt ca. 6 km nördlich von Vreden. Es ist das älteste der fünf Kirchdörfer (Gründung 1369) mit ringförmig um den ursprünglichen Kapellenplatz angelegten Häusern. Diese historische Kringbebauung ist heute noch existent und steht unter Denkmalschutz.
Im Jahre 1858 wurde am Standort der vorherigen Kapelle mit dem Neubau einer dreischiffigen Kirche im neogotischen Stil begonnen. Besonders erwähnenswert sind zwei alte Heiligendarstellungen und die wertvollen Glasfenster.

Durch bedarfsorientierte Ausweisung neuer Baugebiete und eine kleine Gewerbeansiedlung entwickelte sich das Dorf ständig weiter. Es verfügt über eine eigene Grundschule und einen Kindergarten.
Heute hat Ammeloe ca. 909 Einwohner.

Im Jahre 1997 erhielt Ammeloe beim Wettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden" den Silberpreis auf Landesebene.

Im Haus Noldes am Kring, in dem sich eine Gastwirtschaft, Bäckerei und Laden aus dem 19. Jh. befinden, ist mit Unterstützung des Heimatvereins Ammeloe ein Heimathaus entstanden. Hier finden regelmäßig Ausstellungen und Veranstaltungen statt.

Das "Ammeloer Venn" ist ein Naturschutzgebiet bei Ammeloe in der Bauernschaft Wennewick, angrenzend an das Naturschutzgebiet "Lüntener Fischteiche". Über einen "Grünen Grenzübergang" erreicht man auf niederländischer Seite das "Buurser Venn".

Ammeloer Weihnachtsmarkt

Freitag und Samstag (6. und 7. Dezember) ab 14:00 Uhr, Sonntag, 8. Dezember, ab 12:00 Uhr.

Die Krippenbauer der Hamalandschule

Krippen für die 24. Krippenausstellung im Heimathaus Noldes in Ammeloe.

24. Krippenausstellung im Heimathaus Noldes

Krippenausstellung von Sonntag, den 24. November bis Sonntag, den 15. Dezember, täglich von 14:00 bis 17:00 Uhr.

Ausstellung im Heimathaus Noldes

Die Ausstellung im Heimathaus Noldes, die Heimatscheune und der Heimatgarten kann unter Voranmeldungen von Gruppen besichtigt werden. Anmeldungen unter Tel: 02564 6670 und 02564 1038

Kring