Wohngeldantrag

Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen hat folgendes zur Kenntnis gegeben und gebeten, dieses auf den Internetseiten der betreffenden Städte zu veröffentlichen.

 

  • Ist die Wohngeldstelle von einer Schließung für den Publikumsverkehr betroffen, besteht weiterhin die Möglichkeit, einen Erst- oder einen Weiterleistungsantrag entweder digital oder schriftlich zu stellen.
  • Bürgerinnen und Bürger können einen Wohngeldantrag online stellen. 3Über den Wohngeldrechner NRW („Wohngeldproberechner“) können Bürgerinnen und Bürger schnell und unkompliziert herausfinden, ob sie einen Anspruch auf Wohngeld haben und wie hoch dieser ist. 4Der Wohngeldrechner berücksichtigt die seit dem 1. Januar 2020 in Kraft getretene Neuberechnung des Wohngeldes. 5Nach der Berechnung kann direkt über das Tool ein Online-Antrag gestellt werden; bezüglich der noch fehlenden Möglichkeit notwendige Nachweise hochladen zu können, wird auf Nummer 3 Satz 13 verwiesen.
  • Für die Berechnung werden alle Angaben anonymisiert. 7Bei der Antragsstellung werden die Daten über eine sichere Verbindung an die zuständige Wohngeldstelle weitergeleitet. 8Die Berechnung und Antragsstellung ist für jede Kommune in Nordrhein-Westfalen möglich.
  • Link zur Online-Antragstellung: https://www.wohngeldrechner.nrw.de/wg/wgrbhtml/WGRBWLKM?BULA=NW