Besuch der Villa Mondriaan in Winterswijk

Interessenten sind eingeladen, an einer Führung durch das Museum teilzunehmen.
Der Heimat- und Altertumsverein der Vredener Lande e.V. und der Ausschuss für deutsch-niederländische Zusammenarbeit und Städtepartnerschaften organisieren schon seit vielen Jahren eine gemeinsame Veranstaltung pro Jahr. In diesem Jahr wird ein Besuch der Villa Mondriaan in Winterswijk angeboten.
Für Freitag, 29. November, sind deutschsprachige Führungen gebucht (einschließlich Kaffee/Tee). Treffpunkt ist der Vredener Busbahnhof, Abfahrt ist um 14.30 Uhr. Die Führungen durch das Museum dauern ca. 1 Stunde, sodass noch eine Stunde Zeit zur freien Verfügung steht. Die Rückfahrt ist für 17.00 Uhr geplant. Der Kostenbeitrag beträgt 5 Euro pro Person.
Anmeldungen mit gleichzeitiger Zahlung des Kostenbeitrags i.H.v. 5 Euro nimmt die Firma Weltenbummler Reisen, Werner Bußmann GmbH, Windmühlentor 12, in Vreden entgegen.

Über das Museum
Der Maler Piet Mondriaan lebte von 1880 bis 1892 im Zonnebrink 4 in Winterswijk. Sein Vater war Schulleiter der Evangelischen Grundschule und lebte mit seiner Familie in dem Haus des Direktors direkt neben der Schule. Hier lernte Piet unter der Anleitung seines Vaters Pieter Cornelis Mondriaan und vor allem seines Onkels Frits Mondriaan das Zeichnen und Malen. Das ehemalige Wohnhaus der Familie Mondriaan ist heute Teil des Museums.
Zurzeit sind verschiedenen Ausstellungen zu sehen:
"Mondriaan de Mesquita", "Arco-pavillon - Near the European Border", "Designpodium - Arnout Visser" und "Textil in der Villa".
Weitere Informationen unter www.villamondriaan.nl.