„CHIAVE DELLA LUCE“ – Ausstellung illuminierter Lichtwerke von Kilian Saueressig

„CHIAVE DELLA LUCE“ - der Schlüssel des Lichts – heißt die Ausstellung des deutschen Künstlers Kilian Saueressig, die vom 17. Okt. bis 12. Nov. 2020 in der legendären „Biblioteca Nazionale Marciana“, direkt am Markusplatz in Venedig, gezeigt wird. Kuratiert von Manfred Möller, in der Reihe Edition Minerva, umfasst die Ausstellung rund 30 selbstilluminierte Werke, die als LichtWandSkulpturen mit LED-Beleuchtung konzipiert sind. In den Werken werden komplexe philosophische, religiöse, politische und/oder wissenschaftliche Themen abstrahiert dargestellt.
Kilian Saueressig, der vor seiner Künstlerkarriere erfolgreich als Maschinenbauingenieur und Erfinder tätig war, kommentiert seine Ausstellung: „Licht ist der Schlüssel zur Erkenntnis, der Schlüssel des Lebens. Ohne Licht gibt es kein Leben und ohne Licht kann man nicht sehen. Die Transformation des Lichts in Form von Reflektion, Absorption und Transmission, lässt uns Bilder und Skulpturen betrachten. Das Licht wird in unseren Köpfen zu Bildern. Die Bilder werden zu Emotionen. Ideen werden zu Bildern. Es ist eine Transformation. Die Faszination der Umwandlung von Licht in Masse und von Masse in Licht. Das ist das universelle Prinzip, auf dem alles beruht. Sind Geist und Seele eine besondere Form des Lichts?“ Dieser Frage geht die Ausstellung „Chiave della luce“ nach und regt die Fantasie des Betrachters an.
Die selbstilluminierten Werke von Kilian Saueressig sind dabei vielschichtig aufgebaut. Sie sind mikroskopisch als auch makroskopisch geformt, wobei die Farben mit den Formen kommunizieren. Die Werke besitzen in der Regel mindestens zwei Bildebenen, die mehr oder weniger stark voneinander für den Betrachter entkoppelt sind. Sobald die interne Lichtquelle der Kunstwerke eingeschaltet und in Farbe und Helligkeit variiert wird, entstehen immer neue Bildanmutungen. Die unterschiedlichen Bildmotive, in ihren jeweiligen Bildebenen, überlagern sich zusammen mit der Farbe der Hintergrundbeleuchtung zu einer Vielzahl an neuen Bildern. Eine Faszination, die die Kunstwerke besonders bei Nacht ausüben und zugleich den Raum, in dem sie sich befinden, in einen samtigen Farbton einfärben und den Raum als auch den Betrachter in das Kunstwerk integrieren
Besonderen Wert legt der Künstler auf die Umweltverträglichkeit der eingesetzten, biobasierten Materialien.

Kilian Saueressig
Saueressig, Jahrgang 1969, ist ein studierter Maschinenbauingenieur und passionierter Erfinder, der zahlreiche Patente im Bereich der Oberflächenveredelung, Formtechnologie und Prägung erteilt bekommen hat. Als Gesellschafter und Geschäftsführer leitete er erfolgreich viele Jahre ein mittelständisches Familienunternehmen in der Druckbranche. Aber seine Leidenschaft für die Kunst flammte bereits in der Jugend auf. So kann er heute auf einen reichen Ideenfundus zurückgreifen. Erst 2019 zeigte Saueressig erstmals seine Kunst der Öffentlichkeit. Kreativität und Technologiekompetenz sind sein Handwerkszeug, seine Ideen realisiert Kilian Saueressig, indem er sie mit seinem "Werkzeugkasten", seinem Know-how und einem ungewöhnlich profunden Materialverständnis umsetzt. In seiner Kunst manifestieren sich sowohl das kreative als auch das analytisch-technologische Element gleichberechtigt. Diese zwei unterschiedlichen Welten verschmelzen zu einer Einheit: Saueressig schafft einen eigenen, strukturierten Kunstkosmos, der an den Aufbau eines Atoms erinnert. In den vier Ebenen, die aus Globen, Zyklen, Segmenten und Variationen bestehen, beschäftigt er sich mit philosophischen, soziologischen, ethischen, politischen, religiösen und naturwissenschaftlichen Themenkreisen. Saueressig schafft so ein eigenes, analytisches und zeitkritisches Kunstuniversum, in das er den Betrachter einlädt einzutauchen.

Kilian Saueressig spielt mit selbstentwickelten innovativen Verfahren zur Farb- und Formgebung, die über die derzeitigen bekannten Ansätze weit hinausgehen. Metalliceffekte, Matt-Glanz-Effekte, Mikro-Makrostrukturen, manuelle und digitale Formgebungstechnologien etc. Kilian Saueressig hat ein ausgeprägtes Farbgespür, der Farbwechsel ist ein entscheidendes Charakteristikum seiner Kunst.
Die Philosophie und Innovation sind zwei ganz wesentliche Triebkräfte für Kilian Saueressig. Die Kunst sieht er dabei als sein emotionales Ausgabemedium für seine Erkenntnisse und Botschaften.  
Seine Philosophie wird in seinen Werken schnell deutlich. Komplexe Zusammenhänge vereinfacht in einem Kunstwerk darzustellen, haben die meisten seiner Werke gemeinsam. Dabei hinterfragt der Künstler die Beweggründe der Menschheit: Wieso und warum geschieht etwas und was sind die Auswirkungen? Er ist analytisch und zeitkritisch, bietet dabei aber auch Lösungsansätze für eine menschliche Welt in der Zukunft.
Kilian Saueressig treibt der Drang nach Erkenntnis und Innovation in die selbstgestaltete Zukunft. Jegliche Kunstrichtung ist immer ein Kind ihrer Zeit. Sie steht immer in gegenseitiger Wechselwirkung mit ihrer Umwelt und im Besonderen mit technologischen Entwicklungen in unserem Zeitalter der Moderne.  

Ausstellungen
Vor der Ausstellung in Venedig waren die Werke von Kilian Saueressig zusammen mit Werken des US-Künstler James Francis Gill, einem der Begründer der Pop Art, im Kunstforum in Wien ausgestellt und 2021 steht vom 06.Februar – 07. März 2021 eine Saueressig Soloausstellung im der Kunsthalle Messmer in Riegel am Kaiserstuhl auf dem Ausstellungsprogramm. https://www.kiliansaueressig.com

Biblioteca Nazionale Marciana, Venedig
Die Biblioteca Nazionale Marciana ist eine der größten Nationalbibliotheken Italiens mit einer der wichtigsten Sammlungen für griechische, lateinische und orientalische Handschriften. Die 1468 gegründete Bibliothek, die noch heute mit seinen monumentalen Räumen besticht, beherbergt über 1 Million Bände. Größtenteils von Jacopo Sansovino erbaut und von Vincenzo Scamozzi fertiggestellt zählen die Ehrentreppe, das Vestibül sowie der Hauptsaal mit seiner reich verzierten historisch-künstlerischen Rotunde zu den Highlights der Bibliothek direkt am Markusplatz. Heute finden im Museumsbereich Ausstellungen und Veranstaltungen, wie z.B. zur Biennale, statt.

Ausstellung:
Sali Monumentali della Biblioteca Nazionale Marciana
Eingang zur Ausstellung über

Ingresso Museo Correr  
Piazza San Marco n.52 - Ala Napoleonica;
I - 30124 Venedig
T: (+39) 041 24 07 211
E: ufficiostampa@marciana.venezia.sbn.it  
www.marciana.venezia.sbn.it   
Öffnungszeiten: 10.30-18.00 Uhr

Presseinformation
Annette Zierer
ziererCOMMUNICATIONS
Tel. +49 89 35612483
Mobil + 49 17623404040
Annette.zierer@...