Parkpalette

Machbarkeitsstudie zur Realisierung einer Parkpalette in der Innenstadt.
Erste Erkenntnisse einer Untersuchung wurden den Mitgliedern des Bau-, Planungs- und Umweltausschusses vorgestellt.
Die Verwaltung sollte die Machbarkeit eines Parkdecks auf dem ehemaligen Busbahnhof sowie Alternativstandorte für ein Parkdeck bzw. für zusätzlichen Parkraum in Nähe der Innenstadt prüfen lassen. In einem ersten Schritt wurden die Standorte ehemaliger Busbahnhof Ausbachstraße, Viehmarkt, Windmühlentor/Zum Pferdemarkt, Berkelinsel sowie Windmühlenstraße/Schlupstraße überprüft. Das beauftragte Unternehmen hatte verschiedene Aspekt überprüft und diese ausführlich dargestellt.
Eine Bewertung der Wirtschaftlichkeit und verschiedene Varianten der Ausführung wurden für jeden Standort dargestellt. Zudem wurde vom Planungsbüro eine Bewertung der städtebaulichen Einordnung, eine planungsrechtliche Einschätzung und eine immissionsschutzrechtliche Bewertung abgegeben. Probleme aufgrund von eventuell vorhandenen Altlasten wurden vorgestellt und alternative Nutzungspotentiale überprüft.
Als Standorte für den Bau einer Parkpalette wurden nach Abwägung der verschiedenen Aspekte der Viehmarkt und die Berkelinsel am geeignetsten angesehen. Der Bau einer Parkpalette sei aber in jedem Fall sehr kostenintensiv, heißt es in dem Fazit des Planungsbüros. Daher sei eine Bestandsaufnahme und Analyse der Stellplatzsituation in der Innenstadt zu empfehlen.