Einwohnerzahlen, beliebte Vornamen usw.

Das Bürgerbüro der Stadt Vreden hat zum Jahreswechsel verschiedenste Statistiken zu den Einwohnerinnen und Einwohnern von Vreden ermittelt.
Einwohnerzahlen:
Am 01.01.2021 zeigte die Statistik 23.211 Personen mit Haupt- oder alleiniger Wohnung für Vreden(23.138 am 01.01.2021 (23.122 am 01.01.2020, 23.121 am 01.01.2019, 23.074 am 01.01.2018). Davon 11.919 Männer und Jungen und 11.292 Frauen und Mädchen.
Altersstruktur:
Eine Vredenerin wurde im Jahr 1920 geboren, 3 Vredenerinnen im Jahr 1922, 5 im Jahr 1923 und 4 im Jahr 1924. Im Jahr 1925 wurden 10 Personen geboren, 3 Männer und 7 Frauen.
Das Geburtsjahr 1966 ist mit 475 Personen (250 Männer, 225 Frauen) weiterhin der geburtenstärkste Jahrgang, gefolgt von den 1964ern mit 232 Männern und 227 Frauen, insgesamt 459 Personen.
Im Jahr 2021 wurden insgesamt 246 Kinder geboren, die in Vreden leben, 106 Mädchen und 140 Jungen.
Im Jahr 2020 wurden 243 Kinder geboren (109 Mädchen, 134 Jungen). Der Geburtsjahrgang 2019 mit 128 Mädchen und 137 Jungen ist der stärkste Geburtsjahrgang in den letzten zehn Jahren.
Die beliebtesten Vornamen des letzten Jahres:
Der beliebteste Vorname bei den Mädchen war Emilia, vier Kinder heißen so. Jeweils drei Mädchen heißen Emma oder Sophie.
Bei den Jungen war Elias der beliebteste Vorname, sechs Jungen haben diesen Vornamen bekommen. Fünf Kinder wurden Jakob genannt, je vier Kinder Finn, Max, Noah, Theo oder Wilm.
Bis auf Q, U und X sind alle Anfangsbuchstaben vertreten. 95 verschiedene Jungennamen und 89 verschiedene Mädchennamen wurden ausgewählt.
Eheschließungen:
126 Eheschließungen wurden vor den Standesbeamten der Stadt Vreden geschlossen. 10 Paare führen keinen gemeinsamen Familiennamen. 116 Paare haben sich für einen gemeinsamen Familiennamen entschieden, davon 105 Paare für den Namen des Mannes, 11 Paare für den Namen der Frau. 4 Ehegatten für einen Doppelnamen. 74 Eheschließungen fanden im Burgkeller des Rathauses statt, 52 in den Sommermonaten im Bauernhausmuseum.
Sterbefälle:
Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 216 Sterbefälle beim Vredener Standesamt beurkundet.
Staatsangehörigkeit:
21.441 Personen besitzen die deutsche Staatsangehörigkeit, davon sind 981 Personen Doppelstaatler. Die Gruppe der Niederländer mit 684 Personen ist die größte Gruppe der nichtdeutschen Vredenerinnen und Vredener. Zum Jahreswechsel waren 352 Personen aus Polen, 251 aus der arabischen Republik  und 172 aus der Türkei in Vreden gemeldet. Die übrigen ausländischen Mitbürgerinnen und Mitbürger kommen aus den verschiedensten Staaten der Welt.
Religionszugehörigkeit:
18.838 Personen haben eine Religionszugehörigkeit eingetragen. Römisch-katholisch sind 17.054 Personen in Vreden, 1.573 sind evangelisch, 77 Personen gehören der evangelisch-lutherischen Kirche an, 14 der evangelisch-reformierten Kirche und 36 Personen sind rumänisch-orthodox, 13 russisch-orthodox. Die übrigen 70 Personen gehören anderen verschiedensten Religionsgemeinschaften an.