Baumkontrollen werden regelmäßig durchgeführt

Fällung von Bäumen manchmal notwendig.
Bedienstete des Bauhofes führend turnusmäßig Baumkontrollen durch. Diese Kontrollen werden dokumentiert, dabei werden Zustand und Vitalität des Baumes beschrieben und auch das Kontrollergebnis notiert.
Bei den Kontrollen wurde festgestellt, dass im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht einige Bäume gefällt werden müssen: eine Birke in Lünten Rahook, eine Buche an der Einmündung Ausbachstraße/Bahnhofstraße und eine Pappel an der Paul Keller Straße.
 
Zudem werden einige Einzelbäume am Rad- und Wanderweg entlang des Ölbachs zwischen Schelver Diek und Karl-Arnold-Straße und am Venndiek entfernt. Die Entfernung der Bäume am "roten Weg" dient einer optimalen Entwicklung der Wallhecke und der Verkehrssicherungspflicht.
Am Venndick muss der Abstand zwischen den Bäumen vergrößert werden, um das Überleben einzelner Bäume zu sichern. Durch den geringen Abstand der Bäume sind diese in ihrer Entwicklung so stark eingeschränkt, dass es bereits zu Fehlentwicklungen in den Kronen gekommen ist und eine verstärkte Totholzbildung zu beobachten ist. Zur Erhaltung der Baumreihe hat die Naturschutzbundgruppe Vreden zugesagt, im Rahmen der Familienbaumaktion 4 Linden in der Baumreihe anzupflanzen. Der unmittelbare Anlieger plant zudem, auf seinem Grundstück eine Wallhecke anzupflanzen und eine Streuobstwiese anzulegen. Die Naturschutzbundgruppe Vreden möchte in dieser Wallhecke 3 Eichen anpflanzen. Durch diese Aktionen ist eine Kompensation für die zur Fällung anstehenden Bäume gegeben.
Die Mitglieder des Bau-, Planungs- und Umweltausschusses wurden in der Sitzung Anfang Februar über die Maßnahmen informiert.