"Ich hab’s drauf!" – Norbertschüler werden zu Energiespardetektiven

Im Rahmen der Klimawochen 2014 im Kreis Borken entwickelten sich die Viertklässler der Vredener Norbertschule jetzt zu wahren Energiespardetektiven. Diese naturwissenschaftlich und technisch geprägte Schulung wurde den Grundschulkindern durch eine Vermittlung des Bildungsbüros des Kreises Borken ermöglicht.

Das Angebot der Verbraucherzentrale NRW möchte Schülerinnen und Schüler für das Energiesparen begeistern – und das möglichst spannend und nachhaltig. Die Kinder sollen dabei früh für ihren eigenen Energieverbrauch und die Auswirkungen auf Umwelt und Klima sensibilisiert werden.

Als Repräsentantin der Verbraucherzentrale NRW war nun Katrin Staben an drei Tagen in der St. Norbert-Schule Vreden, um die Klassen 4a und 4b zu Energiespardetektiven auszubilden. Das Programm gliederte sich in drei Teile.

1. Einheit: Grundlagen zum Stromverbrauch
Wo wird Strom verschwendet?
Wie lässt sich mit einfachen Mitteln Strom sparen?
Die Kinder erhalten einen Energiespar-Check und spüren in ihrem Zuhause Stromverschwender auf.

2. Einheit: Energiespardetektive geben Tipps
Welche Einsparmöglichkeiten wurden zu Hause gefunden?
Welche sind ganz einfach und welche nur schwer zu realisieren?
Nach einem Erfahrungsaustausch erfassen die Schülerinnen und Schüler den Zusammenhang zwischen Energieverbrauch und Klimawandel.
Mit überzeugenden Argumenten in petto üben sie in Rollenspielen, Spartipps an Verwandte, Freunde und Nachbarn weiterzugeben.

3. Einheit: Erfahrungsaustausch
Mit welchen Argumenten konnten Verwandte, Freunde und Nachbarn vom Stromsparen überzeugt werden?
Wie stark ist die Multiplikatorenwirkung der gesamten Klasse?
Nachdem die wichtigen Erfahrungen der Energiespardetektive ausgetauscht wurden, nehmen die Kinder Glühlampen, Energiesparlampen und LEDs genauer unter die Lupe.

Die Leistungen der Kinder als Energiespardetektive lassen sich nun auch eindeutig anhand von Zahlen belegen. So führten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 4a und 4b insgesamt 145 Beratungsgespräche außerhalb der Schule, und sie gaben hierbei alles in allem 502 Energiespartipps. Das ist für 9- und 10-Jährige ein wirklich tolles Ergebnis.

Für das erfolgreiche Aufspüren von Stromfressern und für das Weitergeben wertvoller Stromspartipps erhielten alle Kinder abschließend eine Urkunde.