Abmarkungen an städtischen Wegerandstreifen

Wegerandstreifen können einen großen Beitrag für die biologische Vielfalt in Vreden leisten.
 
Mit Beginn der Frühjahrsbestellung möchte die Stadt Vreden noch einmal darauf hinwiesen, welchen großen Beitrag die städtischen Wegerandstreifen an den Wirtschaftswegen, die größtenteils schon ökologisch aufgewertet wurden, für die biologische Vielfalt in Vreden leisten.
 
Die kräuterreichen mehrjährigen Säume stellen wichtige lineare Verbindungsstrukturen zwischen verschiedenen Lebensräumen und Nutzungstypen in der Kulturlandschaft dar. Sie dienen dem Biotopverbund und sind Nahrungs-, Fortpflanzungs- und Überwinterungshabitate für Bestäuber und andere Nützlinge. Sie bieten Vögeln, Feldhasen, Kleinsäugern und Insekten einen Rückzugsraum und erfüllen wichtige Ökosystemdienstleistungen, wie z. B. Erosionsschutz. Darüber hinaus bereichern sie durch ihren Blühaspekt das Landschaftsbild und erhöhen so die Lebensqualität.
 
Damit die städtischen Wegerandstreifen ihre Funktion insoweit auch erfüllen können und die naturschutzrechtlichen Vorgaben der Unteren Naturschutzbehörde eingehalten werden, müssen die Wegerandstreifen einmal im Jahr vor Ort überprüft und mögliche Abweichungen durch Markierungen angezeigt werden.