Amtsblatt mit Bebauungsplänen, Flurbereinigungsverfahren, Sitzungsinhalt usw.

Die Stadt Vreden hat das Amtsblatt Nr. 7 herausgegeben
Neben der Tagesordnung für die Ratssitzung am 22. Juni sind mehrere öffentliche Bekanntmachungen im Amtsblatt Nr. 07/2022 der Stadt Vreden veröffentlicht.
So ist zum Beispiel die Änderungssatzung über die Bildung von Schuleinzugsbereichen für die Förderschule der Stadt Vreden veröffentlicht.
Für das Flurbereinigungsverfahren Berkelaue II gibt es eine Aufforderung zur Anmeldung unbekannter Rechte.
Zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan Nr. 47 "Oldenkotter Straße 62" und zum Bebauungsplan Nr. 66.1 "Alter Friedhof, 1. Ergänzung" werden die Satzungsbeschlüsse bekannt gemacht.
Der Bebauungsplan Nr. 118 "Oldenkotter Straße / Am Krankenhaus" wird erneut öffentlich ausgelegt. Er liegt mit der Begründung und den Anlagen in der Zeit vom 27.06.2022 bis 05.08.2022 einschließlich zu jedermanns Einsicht öffentlich aus.
Für den Bebauungsplan Nr. 103 "Pirolstraße", 1. Änderung und Ergänzung gibt es eine frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit. Der Vorentwurf des Bebauungsplans Nr. 103 "Pirolstraße", 1. Änderung und Ergänzung liegt mit der Begründung in der Zeit vom 20.06.2022 bis 29.07.2022 einschließlich zu jedermanns Einsicht öffentlich aus.
Auch der vorhabenbezogene Bebauungsplan Nr. 51 "Seerose" wird öffentlich ausgelegt. Die Entwürfe des vorhabenbezogenen Bebauungsplans, des Vorhaben- und Erschließungsplans sowie der Begründung einschließlich Anlagen liegen in der Zeit vom 27.06.2022 bis 08.08.2022 einschließlich zu jedermanns Einsicht öffentlich aus.
Die oben genannten öffentlich ausgelegten Pläne sind im Technischen Rathaus der Stadt Vreden, Fachabteilung Stadtplanung, Butenwall 79/81, 48691 Vreden einzusehen.
Die Verfahrensunterlagen können ebenfalls während der gesamten Auslegungsfrist im Internet auf der Homepage der Stadt Vreden unter www.vreden.de/rathaus/planen-bauen-verkehr/planungsbeteiligung sowie im Internetportal des Landes unter www.bauleitplanung.nrw.de eingesehen werden.
Während der Auslegungsfristen können bei der Stadt Vreden Stellungnahmen abgegeben werden. Dies kann beispielsweise schriftlich, per E-Mail oder zur Niederschrift erfolgen.
Das Amtsblatt der Stadt Vreden liegt am Informationsschalter der Stadtverwaltung zur kostenlosen Mitnahme aus und ist unter www. Vreden.de – Rathaus, Amtsblatt abrufbar. Über einen Newsletter können sich Interessenten regelmäßig per E-Mail über das Erscheinen eines neuen Amtsblattes benachrichtigen lassen.