„IHK vor Ort“ überzeugt Einzelhandel

Wichtigkeit von Online-Marketing und Social-Media praxisnah vermittelt
Rund fünfzig Interessierte hatten sich am Montagabend auf Einladung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken und des Vredener Wirtschaftsförderers Benedikt Mensing im kult Westmünsterland eingefunden. Eingeladen waren auch Einzelhändlerinnen und Einzelhändler aus Stadtlohn, Gescher und Südlohn/Oeding.
Zunächst berichtete Christian Paasche von der IHK Nord Westfalen über die Ergebnisse des digitalen City-Monitors für Vreden. Analysiert wurden die Online-Präsenz sowie die Social-Media-Aktivitäten der Vredener Unternehmen im Innenstadtbereich. In den Erhebungen und Auswertungen fließen alle Unternehmen aus den Branchen Handel, Dienstleistungen, dem Gastrogewerbe und Handwerksbetriebe ein. Die Ergebnisse wurden mit dem Bundesdurchschnitt und weiteren Gemeinden aus NRW verglichen. Im Ergebnis steht Vreden gut da, aber wie immer besteht auch Raum für Verbesserungen.
Genau darauf ging der nachfolgende Vortrag von Holger Rohde, Geschäftsführer der Business Academy Ruhr, ein. Das Thema: Online-Marketing und Social-Media im Einzelhandel – Strategien zur digitalen Kundenansprache.
Viele Fragen aus dem Publikum unterstrichen die Bedeutung und das Potential dieses Zukunftsthemas. "Gerade für Städte unserer Größenordnung bieten die digitalen Medien große Chancen zur Geschäftsausweitung. Aktuell gibt es ein Förderprogramm des Landes NRW, welches digitale Investitionen mit bis zu 2.000 Euro fördert", berichtet Wirtschaftsförderer Benedikt Mensing. Für Fragen hierzu steht er gern unter benedikt.mensing@vreden.de oder telefonisch unter 02564-303216 zur Verfügung.