„Zusammen leben – zusammen wachsen“

Interkulturelle Woche in Vreden vom 22.09.- 06.10.2020
Unter dem Motto "Zusammen leben – zusammen wachsen" findet auch in diesem Jahr wieder die Interkulturelle Woche in Vreden statt. Hierzu sind alle Menschen, egal welcher Herkunft und Nationalität, herzlich eingeladen.
"Aufgrund der aktuellen Einschränkungen finden die Angebote in diesem Jahr leider sehr ausgedünnt statt. Es ist uns jedoch sehr wichtig, ein Zeichen zu setzen. Alle Menschen, die in Vreden leben, sind herzlich eingeladen, diese Angebote wahrzunehmen und so die kulturelle Vielfalt zu entdecken", so Andrea Dingslaken, Integrationsbeauftragte der Stadt Vreden.
Zudem wird es in diesem Jahr noch ein ganz besonderes Highlight geben. Unter dem Motto "Zusammen wachsen. Zusammen leben. Bei uns im Kreis Borken. Von der ersten Orientierung bis zur gelebten Integration" werden Clips gedreht, die in den sozialen Medien gezeigt werden. "Es werden gelungene Beispiele der Integration von Betroffenen, Ehrenamtlichen und anderen wichtigen Akteuren aus vielen Lebensbereichen präsentiert. Der Landrat wie auch die 17 Bürgermeisterinnen und Bürgermeister aus dem Kreis Borken haben die Gelegenheit erhalten, sich zum Thema Integration zu äußern", berichten Marijan Renic und Iris Schlautmann, Sprecher der Caritas Integrationsagentur und Sprecher des Interkulturellen Netzwerks Westmünsterland.
Am Tag des Flüchtlings, dem 02.10. soll aus den Clips ein etwa 20-minütiger Film gezeigt werden. Dieser ist dann u.a. über die Internetseite www.interkulturelles-netzwerk-westmuensterland.de abrufbar. "Das Netzwerk hat diese Möglichkeit geschaffen, um allen Menschen die Möglichkeit zu eröffnen, teil zu haben, egal ob in der Gemeinschaft mit anderen oder vor dem Laptop zuhause.", so Andrea Dingslaken.
 
Das Programm vom 22.09. bis zum 06.10.
Dienstag, 22.09., 10 Uhr: "Meine Stadt Vreden (neu) entdecken". Stadtrundgang mit Ingeborg Höting, Historikerin. Zugewanderte und Einheimische erkunden Neues und Bekanntes vor Ort. Der Rundgang erfolgt zu Fuß und dauert ca. 2 Stunden. Am Ende ist Gelegenheit zum Austausch mit dem Bürgermeister der Stadt Vreden, Dr. Christoph Holtwisch.
Treffpunkt: 10 Uhr, Pfarrheim St. Georg, Kirchplatz
Anmeldung unter 02564/34440 oder unter info@vhs-aktuellesforum.de
Donnerstag, 24.09., jeweils um 16 und um 17 Uhr: Bilderbuchkino:
"Die Geschichte vom kleinen Siebenschläfer, der überhaupt keine Angst vor dem Dunkeln hatte." Vorlesestunde für Kinder ab vier Jahren in der Öffentlichen Bücherei Vreden, Kirchplatz 12.
Anmeldung unter 02564/4683
Donnerstag, 02.10., 10 – 16 Uhr, Marktplatz Vreden: "Rezepte to go":
Wer das Kochen liebt, ist hier genau richtig! Auf dem Marktplatz ist ein Band gespannt. Dort kann jeder, der mag, ein Rezept befestigen oder auch aussuchen und mitnehmen. Wir freuen uns auf viele Rezepte aus aller Welt. Egal, in welcher Sprache, ob selbst geschrieben, gemalt oder kopiert. Rezepte können gern auch vorab abgegeben werden beim Bürgerbüro der Stadt Vreden.
Es besteht auch die Möglichkeit, das Buch "Ankommen in der Fremde" gegen eine Spende zu erwerben.
Kontakt: Christine Ameling, Tel. 02564/303-207, christine.ameling@vreden.de
Donnerstag, 02.10.: Medienprojekt: "Zusammen wachsen. Zusammen leben. Bei uns im Kreis Borken. Von der ersten Orientierung bis zur gelebten Integration"
Ausstrahlung unter: www.interkulturelles-netzwerk-westmuensterland.de

Dienstag, 06.10., 19 Uhr: Zusammen leben, zusammen wachsen. "Es fügt sich zusammen" Alle Menschen, egal welcher Herkunft, Hautfarbe, Religion und Nationalität sind herzlich zum Interreligiösen Friedensgebet eingeladen. Die gemeinsame Feier findet statt in der überdachten Aula des Gymnasium Georgianum, Zwillbrocker Str. 3.
Anmeldung bei Andrea Dingslaken, Tel. 02564/303-157, andrea.dingslaken@vreden.de

Bitte beachten:
Bei der Planung der Angebote der Interkulturellen Woche 2020 wurden die aktuell geltenden Hygienevorschriften berücksichtigt. Denken Sie bitte daran, genügend Abstand einzuhalten und eine Mund-Nasenbedeckung mitzunehmen. Für alle Angebote ist eine Anmeldung zwingend erforderlich. Sämtliche Angebote sind kostenfrei.
Ansprechpartnerin: Andrea Dingslaken, Integrationsbeauftragte der Stadt Vreden, Tel. 02564/303-157 oder andrea.dingslaken@vreden.de