Bündnis für Familie e.V.

„Familien in ihren jeweiligen Lebenssituationen stärken,“ so lautet die einprägsame Losung des Vredener Bündnisses für Familie, welches am 24. März 2006 gegründet wurde.

Ziel ist es, durch entsprechende Angebote ein familienfreundliches Lebensumfeld zu schaffen und so die Attraktivität Vredens nachhaltig weiter zu steigern.
Mögliche Tätigkeitsfelder umfassen die Bereiche Verkehr und Wohnen, Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Familienrollen, Gesundheit und Pflege, Freizeit, Sport und Kultur sowie Erziehung, Bildung und Betreuung.
Das Bündnis legt besonderen Wert darauf, stets für neue Anregungen und Partnerschaften offen zu sein. Es versteht sich als eine Plattform, die durch die Beteiligung weiterer Partner aus Wirtschaft, Verwaltung und Gesellschaft nur gewinnen kann. Wie die Bündniserklärung proklamiert, geht es dem Bündnis letztlich darum, die Förderung von Familien in das Zentrum gesellschaftlicher, sozialer und politischer Bemühungen zu stellen.
Informationen über die bundesweite Initiative sind online unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de abrufbar.

Das "Bündnis für Familie in Vreden" ist seit Mitte 2014 ein eingetragener Verein, Geschäftsführerin ist Jutta Dechering, Tel. 303-136.
 

Bündnistext:

"Vredener Bündnis für Familie

Kinder sind für die Zukunft unseres Lebens unersetzbar.
Ihre Begabung, Ausbildung aber auch ihre Anzahl sind von entscheidender Bedeutung für unser weiteres Leben; ebenso für die wirtschaftliche Entwicklung unseres Landes. Mehr noch: Kinder bereichern unser eigenes Leben, machen das Leben lebenswert und geben unserem Handeln Sinn und Erfüllung.
Wer eine Familie gründet übernimmt damit Verantwortung für unsere Zukunft.

Das Bild der Familie ist inzwischen sehr vielfältig geworden und stellt so immer neue Herausforderungen an unsere Gesellschaft. Es ist wichtig das Miteinander der Generationen zu erleichtern.
Ob Familien sich in einem Ort wohlfühlen, hängt wesentlich von ihrem Wohnumfeld ab. Aufgabe der Kommunen ist es durch das Bereitstellen von Bildungs-, Kultur- und Freizeitangeboten ein familienfreundliches Umfeld zu schaffen. Unternehmen sind zunehmend darauf angewiesen, die Bedingungen am Arbeitsplatz so auszurichten, dass Familie und Beruf miteinander vereinbart werden können und berufliche Weiterentwicklung auch für Eltern möglich wird. Soziale Einrichtungen mit beständigen Betreuungsmög-lichkeiten, die in Notsituationen weiterhelfen, bilden ein zuverlässiges Netz, um Familien in unserer Stadt Rückhalt zu geben.
Glaubensgemeinschaften stärken die spirituelle Grundlage des Zusammenlebens in der Familie und begleiten die Familien in ihrem Alltag und zu besonderen Anlässen im Leben.

Im Vredener Bündnis für Familie möchten wir uns diesen Aufgaben stellen. Alle Mitwirkenden arbeiten als gleichberechtigte Partner zusammen an dem Ziel, vorhandene Angebote zu bündeln und zu vernetzen.
Neue Projekte zur Stärkung von Familien und zur Förderung der Familienfreundlichkeit werden gemeinsam entwickelt und umgesetzt.
Das Bündnis für Familie soll die Rahmenbedingungen für Familien in unserer Stadt verbessern und zu einer ganzheitlichen Sicht auf das Thema motivieren.
Die Förderung von Familien wird in das Zentrum gesellschaftlicher, sozialer und politischer Bemühungen gestellt."