Ehrenmarke für die ehemaligen deutschen Bürgermeister Dr. Christoph Holtwisch und Christian Vedder

Die ehemaligen deutschen Bürgermeister Dr. Christoph Holtwisch (Vreden) und Christian Vedder (Südlohn) haben von der Gemeinde Winterswijk die silberne Ehrenmarke erhalten. Sie erhalten diese Auszeichnung für ihre Bemühungen auf dem Gebiet der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit mit Winterswijk.

Bürgermeister Joris Bengevoord überreichte symbolisch die Ehrenmarke an den Grenzübergängen Vreden und Oeding.

Am 13. September fanden im deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen Kommunalwahlen statt. Sowohl Christoph Holtwisch als auch Christian Vedder hatten sich entschieden, nicht erneut für das Bürgermeisteramt zu kandidieren. Der Rat von Winterswijk hat beschlossen, den ehemaligen Bürgermeistern als Zeichen der Anerkennung für die jahrelange konstruktive Zusammenarbeit mit der Gemeinde Winterswijk die höchste kommunale Auszeichnung zu verleihen.

Christian Vedder von der Gemeinde Südlohn hat sich in den letzten Jahren am Projekt Nachbarschaftssprache beteiligt, einem Projekt, bei dem Grundschulen in der Grenzregion die Sprache und Kultur des anderen kennen lernen. Gemeinsam mit Bürgermeister Joris Bengevoord war Christian Vedder bei zahlreichen Treffen sowohl in Den Haag als auch in Brüssel das Gesicht der Grenzregion und der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit.

Die Gemeinde Winterswijk und die Gemeinde Vreden arbeiten seit Jahren eng zusammen bei der Entwicklung eines grenzüberschreitenden Dienstleistungszentrums, das direkt an der Grenze in der Nähe des Gewerbegebietes Gaxel gebaut werden soll. Es ist vor allem dem Einsatz von Dr. Holtwisch zu verdanken, dass das Dienstleistungszentrum nun tatsächlich gebaut wird. Darüber hinaus hat Dr. Christoph Holtwisch auf deutscher Seite den Vorsitz der Grenzhoppers-Steuerungsgruppe übernommen und gezeigt, dass grenzüberschreitende Zusammenarbeit von zwei Seiten kommen und dass man Zeit in die gegenseitigen Beziehungen investieren muss.

Beide Bürgermeister waren Mitglieder der Arbeitsgruppe, die das grenzübergreifende Strategiedokument zwischen dem Kreis Borken und der Achterhoek ausgearbeitet hat, und haben bei offiziellen Besuchen von Abgeordneten großes Engagement gezeigt.

Der Rat von Winterswijk führte die Ehrenmarke im Mai 1980 ein. Der Rat kann die Ehrenmarke als Zeichen der Anerkennung und Dankbarkeit an Einwohner und Nicht-Einwohner verleihen, die einen besonderen Beitrag für die Gemeinde Winterswijk geleistet haben. Holtwisch und Vedder sind die beiden ersten Deutschen, die diese Auszeichnung erhalten haben.