Ausbildungsberufe erleben, testen und anfassen beim Berufsparcours

Schülerinnen und Schüler kommen mit Vredener Firmen zusammen
Am vergangenen Freitag fand im Innenhof des Gymnasiums der "Berufsparcours 2021" statt.
Mehr als 450 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 und 10 der St. Felicitas-, der Sekundarschule und des Gymnasiums hatten Gelegenheit, verschiedene Unternehmen aus Vreden und deren Ausbildungsangebote kennenzulernen.
Unter Berücksichtigung der Corona-Regeln haben 24 Vredener Unternehmen insgesamt 28 verschiedene Arbeitssituationen aufgebaut, an den Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit hatten, einen Einblick in die jeweiligen Ausbildungsangebote der Unternehmen zu erhalten. Neben der klassischen Ausbildung wurden auch Angebote für ein duales Studium und deren Fachrichtungen praxisnah erläutert.
"Der Berufsparcours bietet eine ideale Plattform um Schülerinnen und Schüler sowie die Vredener Unternehmen gemeinsam ins Gespräch zu bringen. Beide Seiten profitieren an solchen Tagen voneinander", so Bürgermeister Tom Tenostendarp, der sich vor Ort ein Bild verschaffte. "Das Feedback war sehr positiv." Gleichzeitig dankte er, stellvertretend für den Ersten Beigeordneten Bernd Kemper, Christian Micheel und Benedikt Mensing der städtischen Wirtschaftsförderung und Citymanager Jörg Lenhard, die ebenfalls im Gymnasium vorbeischauten, den Unternehmen für die Engagement an diesem Tag.
Mit dem "Schülertag" am 08.10. und der "Nacht der Ausbildung" am 18.11. erhalten die Schülerinnen und Schüler in diesem Jahr noch zwei weitere Gelegenheiten, die Vredener Unternehmen und deren Ausbildungsangebote noch intensiver kennen zu lernen. Für die Nacht der Ausbildung können sich Vredener Unternehmen noch anmelden: www.nda.kreis-borken.de