Regierungspräsidentin und Regionalrat der Bezirksregierung zu Besuch in Vreden und Winterswijk

Im Rahmen der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zwischen Winterswijk und Vreden kamen die Regierungspräsidentin und die Mitglieder des Regionalrates der Bezirksregierung Münster zu einem Arbeitsbesuch in beide Städte.
Bürgermeister Dr. Christoph Holtwisch begrüßte Regierungspräsidentin Dorothee Feller, den Vorsitzenden des Regionalrates, Wettringens Bürgermeister Engelbert Rauen, und die weiteren Mitglieder des Regionalrates im kult in Vreden.
Der Regionalrat ist für die Regionalplanung im Münsterland verantwortlich und legt somit die Ziele der Raumordnung fest. Mit der Bezirksregierung berät der Regionalrat unter anderem die strukturwirksamen Förderprogramme des Landes.
Zunächst stellte Corinna Endlich das kult – Kultur und lebendige Tradition Westmünsterland vor. Anschließend erläuterten Joachim Hartmann und Dirk Hetrodt von der Stadt Vreden die Umsetzung des Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzeptes. Bei einem Stadtrundgang wurden einige der Projekte anschaulich vorgestellt.
Mit dem Fahrrad ging es dann weiter Richtung Zwillbrock, wo Dr. Dietmar Ikemeyer die Biologische Station vorstellte. Viele der Aufgaben würden mit Hilfe von Projekten unterstützt, beispielhaft informierte er über die beiden INTERREG-Projekte "Flamingoroute" und "BildungsBerkel".
Anschließend ging es mit dem Rad weiter nach Winterswijk. Der Winterswijker Bürgermeister Joris Bengevoord empfing die Gäste im Rathaus. Dort wurden die Pläne von Winterswijk und Vreden für das grenzüberschreitende Dienstleistungszentrum direkt auf der Grenze im Anschluss an das Industriegebiet Gaxel vorgestellt. Um dieses Projekt möglich zu machen, hat die Bezirksregierung in Zusammenarbeit mit den beiden Städten den Regionalplan angepasst. Während der Veranstaltung wurde ein Film gezeigt, mit dem die beiden Bürgermeister die Pläne für das grenzüberschreitende Dienstleistungszentrum vorstellen. Der Film ist über den YouTube Kanal der Gemeinde Winterswijk zu sehen:  https://youtu.be/lKPDOu3BqU4