Kulturring Stadtlohn / Vreden

Stücke für die Spielzeit 2019/2020 wurden vorgestellt.
Das letzte Stück der laufenden Spielzeit "Jeder stirbt für sich allein", ein Schauspiel nach dem gleichnamigen Roman von Hans Fallada, wird im März in Stadtlohn aufgeführt. Nun wurden schon die neuen Stücke für die kommende Saison den Mitgliedern des Bildungs-, Sport- und Kulturausschusses vorgestellt.

"Mixtape" - Ein musikalischer Liebesbrief an die verrückten 80er (Dienstag, 10. September, in Stadtlohn),
"Ein Mord wird angekündigt" Ein Fall für Miss Marple, Krimiklassiker von Agatha Christie (Freitag, 22. November in Vreden),
"4000 Tage" Eine ernste Komödie von Peter Quilter, in der es um Liebe, Glück, Vertrauen, Einsamkeit und letztendlich auch um die Frage nach dem Lebenssinn geht. (Donnerstag, 27. Februar 2020 in Stadtlohn),
"Willkommen bei den Hartmanns" Kinokomödie
(Dienstag, 31. März 2020 in Vreden).

Der Verkauf für die Abonnements für die Spielzeit 2019/2020 beginnt am 21.März.
 
Zudem erhielten die Ausschussmitglieder Informationen zu weiteren Veranstaltungen. So wird es zum Beispiel am Freitag, den 23. August, wieder bunt in der Innenstadt zugehen. Der Rekkener Blumencorsoverein zieht zum 8. Mal mit kunstvoll geschmückten großen Motivwagen, zahlreichen kleineren Fußgruppen und Musikkapellen durch Vredens Innenstadt.