Lesung mit Maria von Welser aus ihrem Buch „Kein Schutz – nirgends“ muss verschoben werden

Lesung mit Maria von Welser aus ihrem Buch „Kein Schutz – nirgends“ muss verschoben werden

Die für Freitag, 08.03.2019 geplante Lesung mit der ehemaligen Moderatorin des Frauenjournals "Mona Lisa" Maria von Welser muss verschoben werden. Ihre Lesung aus dem Buch "Kein Schutz - nirgends : Frauen und Kinder auf der Flucht" ist nun am Donnerstag, 11.04.2019.

Mehr als die Hälfte aller Flüchtlinge weltweit sind Frauen, aber die wenigsten von ihnen kommen im vermeintlich sicheren Europa an. Die meisten bleiben buchstäblich auf der Strecke. Ob im Libanon, in Jordanien oder an der türkisch-syrischen Grenze, viele Frauen in den Flüchtlingslagern können nicht mehr weiter, aber auch nicht zurück. Doch selbst, wenn sie es nach Europa schaffen, können sie oft nicht aufatmen. Die vielfach ausgezeichnete Fernsehjournalistin, Publizistin und Autorin Maria von Welser beleuchtet in einem eindringlichen Buch das verborgene Leid vor den Toren Europas und unser aller Augen. Maria von Welser leitete fast zehn Jahre lang das Frauenjournal ML – Mona Lisa; 2001 ging sie als ZDF-Studioleiterin nach London, war von 2003 bis 2010 NDR-Direktorin des Landesfunkhauses Hamburg; von 2008 bis 2014 war Frau von Walser stellvertretende Vorsitzende von UNICEF Deutschland.

Der Vortrags- und Diskussionsabend am 11.04.2019 beginnt um 19.30 Uhr. Bereits erworbene Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit, sofern sie nicht in der Öffentlichen Bücherei Vreden zurückgegeben werden. Ansonsten sind noch Karten zum Preis von 4,00 EUR / Abendkasse: 8,00 EUR in der Öffentlichen Bücherei St. Georg Vreden (Tel.: 02564/4683) erhältlich. Die Veranstalter, die Öffentliche Bücherei Vreden, das aktuelle Forum - Volkshochschule, die Gleichstellungsbeauftragte und das Kulturamt der Stadt Vreden sowie das kult Westmünsterland freuen sich auf viele Interessierte und bitten für die Terminverschiebung um Verständnis.

https://www.buecherei-vreden.de, http://www.mariavonwelser.de