Stadt Vreden Logo
Fördervereine Ehrung
Hauptüberschrift

Besondere Leistungen im Sport und im Ehrenamt

Stadt Vreden und Sparkasse Westmünsterland würdigen besonderes Engagement

Beitrag teilen

Zu einer Feierstunde hatte Bürgermeister Dr. Tom Tenostendarp Sportlerinnen und Sportler, Vertreter der Fördervereine der Vredener Schulen und die Mitglieder der Aktionsgemeinschaft „Ukraine-Hilfe Vreden“ ins Rathaus eingeladen. Im Rahmen einer Feierstunde wurden die Ehrungen und Einträge ins Goldene Buch der Stadt Vreden vorgenommen. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von Constanze Kästner und Annegret Bennink von der Musikschule Vreden.

Musikalische Unterhaltung
Constanze Kästner und Annegret Bennink sorgten für die musikalische Unterhaltung
Copyright: Stadt Vreden

"Ehrenamt und Sport haben in unserer Region und vor allem in unserem Vreden einen besonderen Stellenwert."

Bürgermeister Dr. Tom Tensostendarp

„Nur aufgrund dieses außergewöhnlichen Engagements der Menschen ist der zivilgesellschaftliche Zusammenhalt in unserer Region so stark. Unsere Stadt profitiert in hohem Maße vom ehrenamtlichen Engagement für den Sport und die Zivilgesellschaft.“, führt Bürgermeister Dr. Tom Tenostendarp fort. Daher verstehen wir es auch als unsere Aufgabe das ehrenamtliche Engagement nach Kräften zu unterstützen. So haben Rat und Verwaltung in den vergangenen Jahren große Anstrengungen unternommen, um das Engagement zu unterstützen.

Sportlerehrung

Seit 2008 gibt es die Richtlinien der Stadt Vreden über Ehrungen für hervorragende Leistungen im Bereich Sport oder Kultur. Als hervorragende Leistungen gelten Leistungen, die unter Berücksichtigung von Wettbewerb und Alter überregionale Bedeutung haben. Die Bürgerschaft kann für diese Ehrungen Vorschläge unterbreiten.
Die Ehrungen für die Jahre 2021 und 2022 wurden nun vorgenommen. Bürgermeister Dr. Tom Tenostendarp begrüßte dazu Victoria Kömmelt und Jasper Nienhaus und deren Eltern.

Sportlerehrung Kömmelt
Victoria Kömmelt trägt sich ins Goldene Buch der Stadt Vreden ein
Copyright: Stadt Vreden

Victoria Kömmelt war mit ihrer A-Jugendhandballmannschaft des Vereins Vorwärts Wettringen im Jahr 2021 in die Oberliga aufgestiegen und im gleichen Jahr in die Verbandsliga der Schiedsrichterinnen. Jasper Nienhaus gelang im gleichen Jahr der Aufstieg mit der A-Jugendmannschaft des Handball-Leistungszentrums Ahlen in die Jugendbundesliga.

Sportlerehrung Nienhaus
Auch Jasper Nienhaus hat sich ins Goldene Buch der Stadt Vreden eingetragen
Copyright: Stadt Vreden

Markus Windmeier, Vorsitzender des Bildungs,- Sport- und Kulturausschusses freute sich, dass zwei Personen für ihre Leistungen im Handballsport geehrt würden, deren sportlichen Weg er selber teilweise mit verfolgt habe. Er dankte den Trainerinnen und Trainern, den Eltern und allen weitern Wegbegleitern, die durch ihr Ehrenamt diese Erfolge erst ermöglicht hätten. „In Vreden können wir stolz sein, so viel ehrenamtliche Unterstützung in vielen unterschiedlichen Bereichen zu haben.

Markus Windmeier
Ausschussvorsitzer Markus Windmeier lobt das Engagement
Copyright: Stadt Vreden

Lina Völker hatte die Ehrung bereits Ende März erhalten, da sie an dem Termin nicht teilnehmen konnte. Sie hat im Jahr 2022 unter anderem den 1. Platz beim Ironman 70.3 Weltmeisterschaft St. George/ USA in der Altersklasse der 18- bis 24-jährigen erhalten, den 1. Platz beim Ironman 70.3 in Luxemburg, den 1. Platz in der Teamwertung der Studenten bei der WM in Maceio/ Brasilien. Dazu kamen in 2022 noch etliche weitere überregionale und weltweit anerkannte Erfolge im Sport. Da sie nicht persönlich anwesend sein konnte, wurde eine Videobotschaft aufgenommen und abgespielt:

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist ein optionaler redaktioneller Inhalt eingebunden, der von einer externen Quelle (Youtube) stammt. Wenn dieser Inhalt angezeigt wird, wird Ihre IP-Adresse automatisch an den Anbieter weitergeleitet. Sofern Sie damit einverstanden sind, aktivieren Sie bitte den Schalter.

Ehrenamtspreis der Sparkasse Westmünsterland

Gemeinsam mit dem Regionaldirektor der Sparkasse Westmünsterland Markus Thesing beglückwünschte Bürgermeister Dr. Tom Tenostendarp die Ehrenamtspreisträger für die Jahre 2021 und 2022. Die Stadt Vreden verleiht den Ehrenamtspreis in Kooperation mit der Sparkasse Westmünsterland einmal im Jahr. Viele Bürgerinnen und Bürger sind ehrenamtlich aktiv, sie packen mit an und stärken durch ihr freiwilliges Engagement das soziale und gesellschaftliche Leben vor Ort. Vertretungsweise für das gesamte ehrenamtliche Engagement wird einmal jährlich der Ehrenamtspreis an Vereine, Institutionen, Gemeinschaften oder Personen überreicht. Das Motto der Sparkasse Westmünsterland zum Ehrenamtspreis lautet: „Für mich, für uns, für alle“. „Wir profitieren alle von diesem Einsatz“, so Markus Thesing in seiner Ansprache. Den Ehrenamtspreis 2021 haben die Fördervereine der Vredener Schulen erhalten, sie bringen sich auf unterschiedlichste Art und Weise ein und decken eine vielfältige Palette an ehrenamtlichem Engagement ab. „Sie unterstützen die Bildung, sorgen für Kommunikation, für Vielfalt, für Gerechtigkeit und sozialen Ausgleich… Mit kontinuierlicher und intensiver Unterstützung fördern Sie die positive Entwicklung an unseren Schulen“, so Markus Thesing. Jeder der sechs Fördervereine hat 1.000 Euro erhalten.

Fördervereine Ehrung
Die Fördervereine wurden geehrt: v.l.: Markus Thesing (Regionaldirektor der Sparkasse Westmünsterland), Wolfgang Ernst (Förderverein der Eltern und Freunde der St. Norbert-Schule), Stefan Auras (Förderverein der Sekundarschule), Elisabeth Ingenhorst (Förderverein der St. Felicitas-Schule), Sebastian Rave (ALUMNianum Förder- und Ehemaligenverein des Gymnasium Georgianum), Katja Tenwinkel (Förderverein der Hamaland-Schule), Herr Stark (Förderverein der St. Marien-Schule), Bürgermeister Dr. Tom Tenostendarp
Copyright: Stadt Vreden

Für das Jahr 2022 wurde die Aktionsgemeinschaft „Ukraine-Hilfe Vreden“ als Preisträger ausgewählt, die sich mit Beginn des Angriffskrieges Russlands auf die Ukraine gegründet hatten. „Angefangen hat das Ganze mit der spontanen Hilfe durch die private Aufnahme Geflüchteter. Seit über einem Jahr findet die Unterstützung der geflüchteten Ukrainerinnen und Ukrainer statt“ so Markus Thesing in seiner Laudatio. „Sie zeigen Menschlichkeit, wo der Aggressor nur Barbarei zeigt, sie leisten Hilfe, wo andere nur zerstören. Schön, dass Europas Gesicht auch so positiv sein kann. Sie helfen, wo es nötig ist. Das ist gut für die Geflüchteten, das ist positiv für unsere Stadt, stärkt unsere Gesellschaft.“ Mechthild Bomers, Anita Bussmann, Andriy und Oleksandra Nechyporenko und Roswitha Terbrack wurde der Preis überreicht, stellvertretend für die vielen Vredenerinnen und Vredener, die die Gemeinschaft unterstützen. „Man muss nur fragen, dann ist die Hilfe da!“, über diese Aussage habe er sich sehr gefreut, so Markus Thesing. Die Aktionsgemeinschaft erhält 3.000 € für ihr Engagement.
Mechthild Bomers bedankte sich im Namen der „Ukraine-Hilfe Vreden“ und sagte, dass sie den erhaltenen Betrag gerne für die Personen und Familien nutzen würden, die nun schon seit über einem Jahr geflüchtete Menschen aus der Ukraine aufgenommen haben. „Über einen so langen Zeitraum Gäste im eigenen Haushalt zu haben, kann eine besondere Herausforderung darstellen und dafür möchten wir uns bedanken.“

Ukraine-Hilfe
Für das Jahr 2022 wurde die Aktionsgemeinschaft "Ukraine-Hilfe Vreden" ausgezeichnet.
Copyright: Stadt Vreden

Aktuelle Nachrichten aus Vreden

Archiv öffnenArchiv öffnen
  • Stadt Vreden
    Lorem ipsum Lorem ipsum dolor sit amet amet.
    XX.XX.XXXX
    Beitrag lesen
  • Stadt Vreden
    Lorem ipsum Lorem ipsum dolor sit amet amet.
    XX.XX.XXXX
    Beitrag lesen
  • Stadt Vreden
    Lorem ipsum Lorem ipsum dolor sit amet amet.
    XX.XX.XXXX
    Beitrag lesen
  • Stadt Vreden
    Lorem ipsum Lorem ipsum dolor sit amet amet.
    XX.XX.XXXX
    Beitrag lesen